Hauptinhalt

Projekte

Der Freistaat Sachsen fördert derzeit zwei größere Auslandsprojekte im Libanon und in Marokko. Darüber hinaus werden weitere kleinere Projekte sächsischer Träger und Initiativen im Ausland durch Mittel der Sächsischen Staatskanzlei für Auslandsprojekte unterstützt.

Leitprojekte

Der Verein »Arche noVa« sichert im Libanon Schulunterricht für syrische Kinder, die dort in Flüchtlingslagern leben. Im Libanon, der nicht größer ist als Sachsen und in dem 6 Millionen Libanesen zuhause sind, leben 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge.

Insgesamt erhalten in dem Projekt 900 Kinder Grundschulunterricht. Lehrkräfte sind 39 Personen, die überwiegend ebenfalls aus Syrien geflüchtet sind. Das Projekt begann im April 2017. Sachsen sichert das nächste Schuljahr bis zum 31. August 2021 erneut ab und stellt dafür 250.000 Euro zur Verfügung. Trotz der eigenen schwierigen Lage unterstützt die libanesische Regierung das Vorhaben und hilft, damit im Libanon anerkannte Abschlüsse erworben werden können. Sehr wichtig ist ferner die lokale Partnerorganisation »Social Support Society for Education«, die fast die Hälfte der Projektkosten aufbringt.

Staatsminister Oliver Schenk besuchte das Projekt im Jahr 2018.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) kennen sehr viele Menschen als Hilfsorganisation im Bereich Unfallopferversorgung, Zivilschutz- und Katastrophenschutz sowie im Bereich der freien Wohlfahrtspflege. Über seine internationale Dachorganisation unterhält das DRK Kontakte in 190 Staaten der Erde. DRK und die Sächsische Staatskanzlei arbeiten in zwei Projekten in Marokko in den Gemeinden Chefchaouen und Azilal zusammen. Dort unterhält der »Marokkanische Rote Halbmond« Gesundheitsstationen. Der Ort Azilal liegt in den Bergen und bis zum nächsten Krankenhaus sind es viele Wegstunden, so dass die richtige Versorgung von Verletzten entscheidend sein kann. Zum Projekt gehören auch Lehrgänge zum Infektionsschutz. Die Kurse fanden in Schulen statt, die im Projekt zunächst renoviert wurden.

Die Projekte stützen sich auch auf Engagement aus Sachsen. Freiwillige fuhren nach Marokko, um dort innerhalb einer Woche Kurse zu geben. Es entstanden Freundschaften. Die Zusammenarbeit animierte beispielsweise eine DRK-Ortsgruppe aus Mittelsachsen, ein gebrauchtes Rettungsfahrzeug zu modernisieren, nach Marokko zu fahren und den dortigen Kollegen zu übergeben.

Aus dem EZ-Kleinprojektefonds geförderte Projekte

Der Kleinprojektefonds wurde 2017 aufgelegt. Im Zeitraum 2017 – 2020 wurden insgesamt 38 Projekte gefördert, unter anderem diese (klicken Sie auf die Beiträge für weitere Informationen):

zurück zum Seitenanfang