Ausbaus der Bildungsinfrastruktur in Bely, Guinea

Der Verein »Wasser ohne Grenzen« engagiert sich in Guinea, um die Versorgung von Schulkindern mit Schulessen zu verbessern.

Etwa 200 km in gerader Linie von der guineischen Hauptstadt Conakry entfernt liegt der Ort Bely. Dort kümmern sich Nichtregierungsorganisationen wie NGOs wie Union de Jeunes pour le Développment de Bely (UJDB) um kommunale Aufgaben. Die Schule in Bely wurde 2002 errichtet. Der Schulbetrieb kann nur aufrechterhalten werden, weil der Rotary-Club Xanten diesen mit ca. 3.500 Euro pro Jahr unterstützt.

Im Rahmen des Projektes wurden Investitionen getätigt, damit qualitativ besseres Schulessen ausgegeben werden kann. Zur Maßnahme gehören auch eine verbesserte Wasserversorgung und eine solare Stromversorgung. Von dem Vorhaben profitieren ca. 140 Schulkinder aber auch das Lehrpersonal zu erhöhen. 

Wasser ohne Grenzen ist ein Verein von Menschen mit hoher wasserwirtschaftlicher Sachkompetenz. Der Verein wurde gegründet, um Rotary-Clubs zu beraten, wenn diese Wasserprojekte unterstützen wollen.

zurück zum Seitenanfang